MENU

NEWSLETTER – JANUAR 2023

Liebe bekult-Mitglieder

Rundum das Beste wünsche ich euch allen für das Jahr 2023. Für die Kulturstadt Bern wird es ein Schlüsseljahr, vielleicht ein Wendejahr. Nicht nur, dass wie alle vier Jahre politisch und damit weitgehend auch finanziell die Grundlagen für die Kulturförderung 2024-2027 festgelegt werden. Auch ein neues Modell der Kulturförderung wird vorbereitet, von dem noch gänzlich ungewiss ist, wie es sich auf den Kulturbetrieb und das Kulturschaffen auswirken wird. >>>Weiterlesen …


bekult-Gurten-Gipfel, 13. Juli 2022

Eröffnungsreferat von Bernhard Giger

Herzlich willkommen zum bekult-Gurten-Gipfel. Schön, seid Ihr gekommen, wo doch eigentlich Ferien sind, die in diesem Jahr vermutlich ganz besonders ausgekostet sein wollen. Im Moment weiss ja niemand, und es will’s auch niemand wirklich wissen, was im Herbst auf uns zukommt.  Aber wir, bekult, der Verband der Berner Kulturveranstalterinnen und -veranstalter, sind, wie unser grosser Nachbar, das Gurtenfestival, einfach nur glücklich, diesen Anlass nach zweijähriger Zwangspause wieder durchführen zu können.

Die letzten zwei Pandemie-Jahre haben unseren Alltag bestimmt. Wir mussten unsere Lebensgewohnheiten anpassen, mit völlig verschiedenen Erfahrungen und Konsequenzen. Aber in einem Ausnahmezustand, wie wir ihn uns vorher nicht vorstellen konnten, befanden wir uns alle. Er hat manches ausgeschlossen, was zuvor selbstverständlich war, Ausgehen am Wochenende, Kontakte mit der Familie. Auf der anderen Seite machte es auch ein Ausnahmezustand vielleicht erst möglich, dass sich für einen schönen Moment lang unvermittelt unerwartete Perspektiven öffneten. >>>Weiterlesen …


Gurten-Gipfel 2022

Mittwoch, 13. Juli 2022 um 17.00
im Restaurant Gurten-Kulm
(geschlossene Gesellschaft)

Zeit: 17.00 Eintreffen der Gäste / Willkommens-Drink

17.30 Begrüssung durch Bernhard Giger (Präsident bekult)
17.45 Podium: Kulturförderung wohin? Die städtische Kulturförderung 2024-2027 im Diskurs mit

  • Alec von Graffenried (Stadtpräsident)
  • Corina Liebi (Stadträtin GLP)
  • Tom Berger (Stadtrat FDP)
  • Rahel Bucher (Heitere Fahne)
  • Thomas Pauli-Gabi (Bernisches Historisches Museum)

Moderation: Beat Glur

Musikalische Interventionen mit den beiden Hornisten Olivier Darbellay und Peter Szlavik.

18:45 Gemeinsames Nachtessen mit Hamme u Härdöpfusalat, danach, wer mag, individueller Besuch des Gurtenfestivals

Der bekult-Gipfel ist eine Veranstaltung des Vereins bekult, dem Dachverband der Berner Kulturveranstalterinnen und Kulturveranstalter.

bekult dankt dem Gurtenfestival und Gurten – Park im Grünen

 


NEWSLETTER – JUNI 2022

Liebe bekult-Mitglieder

Am 10. Juni hat der Gemeinderat der Stadt Bern seine Botschaft zur Kulturförderung 2024-2027 herausgebracht. Bis zum 21. August dauert die Vernehmlassung. Es blieb eigenartig ruhig nach der Veröffentlichung. Dabei geht die erste unter Kultur Stadt Bern-Leiterin Franziska Burkhardt ausgearbeitete Kulturbotschaft ganz schön zur Sache, nicht lärmig, aber mit Nachdruck. Ein zentraler Bereich der Förderung, die direkte Projektförderung, wird gänzlich umgekrempelt. «Ist Bern bereit für mehr Kulturdebatte?» fragte die «Hauptstadt» im Titel ihrer Berichterstattung. Die Frage nimmt bekult gern auf. Der Gurten-Gipfel, der am 13. Juli, dem ersten Tag des Gurtenfestivals, nach zweijährigem Unterbruch wieder stattfinden kann, wird ganz diesem Thema gewidmet sein.

Eine Rückblende zurück in die Zeit, als in den Medien eine Entwicklung einsetzte, wie sie nun auch vom neuen Förderungsmodell der Stadt ausgehen könnte, lohnt sich: Um die Jahrhundertwende hielt auf den Zeitungsredaktionen ein neues Produktionsmodell Einzug, von dem vor allem die Verlagsstrategen begeistert waren, die nicht wussten, wie auf die Herausforderung der Gratiszeitungen reagieren. Sie so gut es geht kopieren, war die entsetzlich kurz gedachte Antwort, 100-Zeilen-Journalismus, unbedingte Flexibilität anstelle vertiefter Recherche, Infotainment statt Meinungsbildung. >>>Weiterlesen …


NEWSLETTER Nr. 15 – SEPTEMBER 2021

Liebe bekult-Mitglieder

Im Kornhausforum findet die Eröffnung von Swiss Press Photo 21 statt. Einlass nur mit Zertifikat oder Testnachweis. Drinnen im Saal herrscht keine Maskenpflicht, die Abstandsregel entfällt und auch ein Apéro ist wieder möglich. Ein bisschen Normalität ist zurück, dies ausgerechnet in einer Präsentation der besten Schweizer Pressebilder des letzten Jahres, die quer durch alle Kategorien fast nur ein Thema haben: Corona. >>>Weiterlesen …